Julius SOMMERFELD + 1940 in Sachsenhausen.

Moderator: -sd-

Antworten
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
Beiträge: 6921
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Julius SOMMERFELD + 1940 in Sachsenhausen.

Beitrag von -sd- » 28.09.2010, 23:52

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

QuelleGedenkblätter

Nachname: SOMMERFELD
Vorname: Julius
Vorname: Jechiel

Vorname des Vaters: Chaim
Vorname des Vaters: HACOHEN
Vorname der Mutter: Rosa

Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 1878
Alter: 61
Geburtsort: Krojanke, Grenzmark Posen-Westpreußen      
Familienstand: verheiratet
Vorname des Ehepartners: Margarete
Geburtsname des Ehepartners: LIPSCHÜTZ

Ort des ständigen Wohnsitzes: Chemnitz, Sachsen
Beruf: Kaufmann/-frau
Aufenthaltsort während des Krieges: Chemnitz, Sachsen

Todesort: Sachsenhausen, Camp
Todesdatum: 1940

Nachname des Einsenders: SOMMERFELD
Vorname des Einsenders: Nirit
Beziehung zum Opfer: Enkelin
Ist der Einsender Überlebender des Holocaust ?      Nein

Quelle: The Central Database of Shoah Victims' Names

Unter folgender Quelle können Sie die letzte Adresse ersehen:
http://www.yadvashem.org/wps/PA_1_0_CH/ ... _image.jsp

----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dankenswerterweise übermittelt von Hans-Dieter Zemke.

Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
Beiträge: 6921
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Familie Julius SOMMERFELD und Margarete geb. LIPSCHÜTZ.

Beitrag von -sd- » 29.09.2010, 08:36

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere familiengeschichtliche Details zu Julius Sommerfeld und Margarete Lipschütz:
viewtopic.php?t=1004&highlight=krojanke


Julius SOMMERFELD * 6. August 1878 in Krojanke, + 16. März 1940 KZ Sachsenhausen,
oo am 17. Juli 1910
Margarete LIPSCHITZ * 28. Januar 1885 in Neutomischel, + 29. Dezember 1934 in Chemnitz.

Sohn:
Rolf SOMMERFELD 27. August 1919 in Chemnitz, + 30. Juli 1980 in Ebersberg (Oberbayern),
oo mit Ahuva BAHAT * 19. Juli 1937 in Jerusalem.

Tochter der Eheleute Rolf und Ahuva Sommerfeld:
Nirit SOMMERFELD * 10. September 1961 in Eilat , Israel.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergänzende Hinweise:

Julius Sommerfeld war Offizier im 1. Weltkrieg und Träger des Eisernen Kreuzes.
Seine Firma verzeichnete zum Zeitpunkt der Inflation / Weltwirtschaftskrise
einen Jahresumsatz von 1.600.000 Reichsmark.

Die Eheleute Rolf und Ahuva Sommerfeld kehrten 1967 nach Deutschland
(Frankfurt am Main) zurück und lebten seit 1970 in Ebersberg (Bayern).
Beide waren Hotel- und Tourismusfachleute.

Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
Beiträge: 6921
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Re: Julius SOMMERFELD + 1940 in Sachsenhausen.

Beitrag von -sd- » 07.03.2014, 19:03

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Antonplatz 15 in Chemnitz - Stolperstein J. Sommerfeld:
http://www.chemnitzer-stolpersteine.de/ ... show%5D=79

Julius Sommerfeld (geb. 1878), aufstrebender Kaufmann,
Inhaber einer Tuchgroßhandlung und Hausbesitzer,
wurde 1939 in 'Schutzhaft' genommen und in das KZ Sachsenhausen deportiert.
Am 16. März 1940 wurde er dort ermordet.

Paten des Stolpersteins:
Schüler und Lehrer des Georgius-Agricola-Gymnasiums Chemnitz.

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Siehe auch:
viewtopic.php?f=68&t=4948

Antworten

Zurück zu „Zerstörte Lebensläufe“