Namensforschung BITTERKLEIT.

Gesuche und Wissenswertes zu Nicht-Sommerfeld(t)-Familien und Personen sowie deren Ereignisorte und -daten.
Wer weiß weiter ?

Moderator: -sd-

Antworten
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
Beiträge: 6944
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Namensforschung BITTERKLEIT.

Beitrag von -sd- » 20.05.2019, 22:23

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Herr Sommerfeld
(moin moin zurück - ich lebte fünf Jahre in Ostfriesland),

gern nehme ich Ihr Angebot an und bitte Sie, den beigefügten in Ihre Internetseite
einzustellen. Vielleicht führt Ihr Hinweis zu interessanten Informationen.

Dietmar Bitterkleit



Mein Name ist Dietmar Bitterkleit, und ich würde mich über jeden Hinweis über
die Namenslinien Bitterkleit, Bitterkleid, Bitterkleidt, Bittokleit und Bittokeleit
freuen. Nach Auskunft eines "Kenners" soll der Name vom litauischen Bittokleitis
abstammen und durch „Eindeutschen“, Schreib- oder Hörfehler in die verschie-
denen Richtungen geführt haben. Bis zur Wiedervereinigung Deutschlands gab
es im "Westen" nur unsere Familie (meine Eltern aus Königsberg, meine zwei
Brüder und mich) mit dem Namen Bitterkleit. Ab 1992 entdeckten wir in Sachsen
und Ostberlin Namensvettern mit den exakt gleichen Nachnamen.

Ich habe durch die Urkunden des Ariernachweises meiner verstorbenen Eltern
Hinweise auf Vorfahren bekommen und gebe diese gern an Interessierte weiter.

Bei meinen Internetsuchen bin ich auf markante Schreibweisen unseres Namens
in Amerika (Einwanderung in die USA und nach Südamerika) gestoßen.
Einige Beispiele: Bitterkliet / Bitterklied (engl./am. „ie“ gesprochen „ei“,
Bittaklite, Batochelet, Badeclat, Buddyclyat, Beatycloyd.
Vielleicht sind einige Namen aber auch Klang-Zufälle.

Dietmar Bitterkleit
Mailto: dibit (at) arcor.de

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Antworten

Zurück zu „Nach welchem Familiennamen suchen Sie ? “