Geschichte vom Uhlenköper > Uhlenköper-Sage.

Rückblick auf Leben und Schaffen meiner eigenen Familienangehörigen und Vorfahren SOMMERFELD / IBENDAHL ...

Moderator: -sd-

Geschichte vom Uhlenköper > Uhlenköper-Sage.

Beitragvon -sd- » 06.07.2014, 18:39

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Geschichte vom Uhlenköper:
http://www.uelzen.de/desktopdefault.aspx/tabid-4158/


Uelzen wird im regionalen Sprachgebrauch auch die Uhlenköperstadt genannt.
Dies rührt von der Sage her, daß ein Uelzer Bürger von einem Bauern Eulen
(Ulen, Uhlen) anstelle von Birkhähnen kaufte:

Die Sage berichtet, daß ein gewitzter Bauer vom Land in die Stadt Uelzen kam,
im Gepäck einen Sack mit lebendem Inhalt. Dort traf er auf einen neugierigen
Kaufmann, der ihn fragte, was er in dem Sack habe. Der Bauer antwortete
Baarftgaans (Barfußgeher), was der Händler jedoch falsch als Barkhahns
(Birkhähne) verstand und dem Bauern einen stattlichen Preis zahlte, ohne in
den Sack zu schauen. Zu Hause angekommen, wollte er seiner Frau die soeben
erworbenen Birkhähne zeigen, doch als er den Sack öffnete, flatterten drei
Eulen hinaus und richteten allerlei Schaden in der Wohnung des Kaufmannes
an. Der Kaufmann verklagte daraufhin den Bauern. Dieser sagte jedoch zu
seiner Verteidigung, er habe eindeutig "Baarftgaans" verkauft und die Tatsache,
daß Eulen barfuß gingen, könne man ihm nicht abstreiten. Der Richter soll sich
derart über die Schläue des Bauern amüsiert haben, daß er ihn freisprach.

Daher heißen die Uelzer bis zum heutigen Tag 'Uhlenköper', also Eulenkäufer.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Uelzen

--------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6844
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Zurück zu Vergegenwärtigte Erinnerung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron