Die 'Sommerfeld-Villa' in Berlin-Dahlem.

Bemerkenswerte Aktivitäten.

Moderator: -sd-

Die 'Sommerfeld-Villa' in Berlin-Dahlem.

Beitragvon -sd- » 19.01.2007, 14:22

Albrecht Paul schrieb betreff Sommerfeld-Villa:

Hello, Dieter Sommerfeld,

vor mir liegt das Buch 'Bauhaus' by Frank Whitford. Erste Ausgabe 1984.
Publisher: Thames and Hudson, London & New York. Reprint of 1995.

Eine junge japanische Grafikerin fand es zwischen meinen Büchern und überraschte mich mit ihren Kenntnissen über das Bauhaus
in Dessau und die Architekten Gropius, Breuer und Mies van der Rohe. Auf Seite 70 und fünf weiteren Seiten des Buches fand ich den
Berliner Holzgroßhändler Adolf Sommerfeld.

Walter Gropius, Gründer der Bauhaus-Schule, entwarf im Jahre 1920 eine Villa fuer Adolf Sommerfeld. Der Herr Sommerfeld bestand auf einem Holzbau, und die Architekten waren darüber nicht sehr froh. Aber Joost Schmidt, ein geschätzter Bauhaus-Künstler, schuf die massiven Teak-Holzbalken, die das Dach trugen und etwas an Frank Lloyd Wright erinnern. Seine geschnitzte Haustür war ein Kunstwerk. Ich hoffe, daß sie gerettet wurde und erhalten ist. "Later the villa was destroyed." Weshalb und wann das Haus zerstört wurde, sagt der Mr. Whitford allerdings nicht.

Als alter Architekt interessiert mich so etwas verständlicherweise. Vielleicht interessiert auch Sie diese Geschichte. Es kann natürlich auch sein, daß der Adolf Sommerfeld schon lange in Ihrer umfangreichen Sammlung einen Ehrenplatz fand. Vieleicht war er gar Ihr Großvater ?

Greetings from Akita

Paul (Albrecht)
Mailto: <pegasus2@cna.ne.jp>
Zuletzt geändert von -sd- am 29.11.2008, 10:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6685
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Gropius entwarf 1920 die 'Sommerfeld-Villa'

Beitragvon -sd- » 19.01.2007, 14:39

Hallo Paul Albrecht,

Das 'HAUS SOMMERFELD' und die Geschichten, die sich darum ranken, sind mir sehr wohl ein Begriff. Wenn man in die Google-Suchmaschine entsprechende Begriffe eingibt, wird da "jede Menge" ausgespuckt.

Mich interessiert die Lebensgeschichte des jüdischen Adolf SOMMERFELD. Sie hat zwar mit meiner Familiengeschichte nichts zu tun, weil "meine Leute" evangelisch-lutherischen Glaubens waren, aber das Schicksal der jüdischen Sommerfeld interessiert mich doch sehr.
Sobald ich den Durchblick habe, werde ich auch diese Geschichte im Rahmen meines SOMMERFELD-FORUMs gebührend berücksichtigen.

Herzliche Grüße von Hamburg nach Akita !

Dieter Sommerfeld
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6685
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Das Haus Sommerfeld in Berlin-Dahlem.

Beitragvon -sd- » 29.11.2008, 10:27

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Haus Sommerfeld in Berlin-Dahlem:
http://de.wikipedia.org/wiki/Haus_Sommerfeld


Das Haus Sommerfeld in Berlin-Dahlem ist das erste Gemeinschaftsprojekt der Bauhaus-Schule.
Es wurde für den Unternehmer Adolf Sommerfeld 1920/21 von Walter Gropius und Hannes Meyer
unter Mithilfe einiger Bauhausstudierenden entworfen. Josef Albers schuf die Bleiglasfenster.
Die komplette Innenausstattung vom Teppich bis zum Sitzmöbel stammt aus dessen Werkstätten.
Stilistisch herrscht noch der expressionistische Zackenstil vor, doch in den konstruktivistischen
Sitzmöbeln Breuers läßt sich schon der Funktionalismus der Folgejahre erkennen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle: Wikipedia, die freie Enzyklopädie.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6685
Registriert: 05.01.2007, 17:50


Zurück zu SOMMERFELD(T) ... vielfältig und engagiert

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron