Todesmarsch vom Außenlager Jamlitz zum KZ Sachsenhausen.

Moderator: -sd-

Todesmarsch vom Außenlager Jamlitz zum KZ Sachsenhausen.

Beitragvon -sd- » 18.10.2012, 18:27

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Die auf dem Neuendorfer Friedhof gepflegte Grabstätte zweier unbekannter
KZ-Häftlinge hat Hans-Joachim Sommerfeld kürzlich für die Öffentlichkeit
wiederentdeckt. Während des erzwungenen Todesmarsches aus dem KZ-
Außenlager Jamlitz in das KZ-Sachsenhausen waren sie im Februar 1945
bei Neuendorf erschossen worden. Damit die Erinnerung an ihr Schicksal
nicht in Vergessenheit gerät, wird die kaum noch lesbare Grabinschrift
erneuert.

Mehr unter http://www.teupitz.de/texte/seite.php?id=64292

Wer den Standort des gesuchten Gedenksteins für die 16 erschossenen
KZ-Häftlinge kennt oder von weiteren unterwegs Getöteten weis, kann
sich bei Hans Joachim Sommerfeld unter Telefon 033766 62263 melden.

Hans-Joachim Sommerfeld (78) war 36 Jahre lang Leiter der Oberförsterei
Dahmetal. Er beschäftigt sich mit Forstgeschichte und ist Autor des Buchs
'Steine in unseren Wäldern'.


-------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6835
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Zurück zu Zerstörte Lebensläufe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron