Willy Sommerfeld, Stummfilm-Pianist

Unter anderem Künstler/innen, Kunstschaffende, Autorinnen und Autoren.

Moderator: -sd-

Willy Sommerfeld, Stummfilm-Pianist

Beitragvon -sd- » 31.01.2007, 13:00

Ausgerechnet unter der Überschrift 'Denkmalschutz' www.denkmalschutz.de/spendenundhelfen.html ist das Nachfolgende zu lesen:

Der Stummfilmpianist Willy Sommerfeld

Unser ältester und vermutlich musikalischster Spender ist der weltweit dienstälteste Stummfilmpianist Prof. Willy Sommerfeld. Nach seiner Karriere lebt Willy Sommerfeld heute mit seiner Frau Doris in Berlin.

Lesen Sie hier das Interview mit Professor Willy Sommerfeld:

1. Wie sind Sie auf die Deutsche Stiftung Denkmalschutz aufmerksam geworden ?

"Mein Bruder schickte mir ein MONUMENTE-Heft und ermunterte mich, für Denkmalprojekte in unserer Vaterstadt Potsdam zu stiften und mich zu engagieren."

2. Was gefällt Ihnen besonders gut an unserer Arbeit ?

"Denkmale zu schützen, vor dem Verfall zu retten. Ihre gute Information bringt die Spendenbereitschaft gut auf den Weg."

3. Haben Sie ein 'Lieblingsdenkmal' oder eine besondere Vorliebe für eine bestimmte Art Denkmal ? Was verbindet Sie damit ?

"Mein Lieblingsdenkmal ist die Stadt Potsdam. Für dortige Projekte bin ich immer aufgeschlossen. Die Stadt in ihrer einstigen barocken Schönheit ist zum großen Teil vernichtet. Den Rest zu bewahren und zu schützen, gilt mein Interesse."

4. Was könnte andere Menschen motivieren, es Ihnen gleich zu tun und sich für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zu engagieren ?

"Die Menschen sollten mit eigenen Augen entdecken und kulturhistorisch sehen lernen; dann wird die Motivation entstehen."


--

Über das Leben von Willy Sommerfeld kam Mitte 2006 der Film 'Sounds of Silents" in die Kinos.

'Sound of Silents' im Fernsehen: 11. Januar 2007, 23.45 Uhr im SWR.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Eintrag im 'WER IST WER ? 1990:

SOMMERFELD, Willy (Künstlername: W. S. Feld), Komponist und Kapellmeister
Uhlandstaße 195
1000 Berlin 12
Tel. 040 312 21 39

* 11. Mai 1904 in Danzig.
Verheiratet seit 1958 mit Doris geb Franke. Sohn: Sebastian.

Konservatorium Danzig und Berlin (Stern'sches).
1928-1934: Kapellmeister Staatstheater Braunschweig, dann freischaffend (Rundfunk, Film, Theater).
1954-1958: Musikalische Oberleitung Hans Otto - Theater, Potsdam.
1965-1973: Musikalische Oberleitung Theater des Westens, Berlin.
Seit 1972: Gesamtleitung Konzerte des Bezirksamtes Berlin-Charlottenburg.
Seit 1976: Chordirektor des Ersten Charlottenburger Senioren-Chors.
Zwischenzeitlich freischaffend. Vornehmlich Bühnen- (50), Hörspiel- (80) und Fernseh-Musiken. Zahlreiche Schallplatten.

Willy Sommerfeld:
http://www.cinema.de/kino/news-und-spec ... ticle.html

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/d ... 97012.html
Zuletzt geändert von -sd- am 08.10.2012, 17:36, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6677
Registriert: 05.01.2007, 17:50

The Sounds of Silents - Der Stummfilmpianist

Beitragvon -sd- » 31.01.2007, 13:42

The Sounds of Silents - Der Stummfilmpianist

Musik-Dokumentarfilm / music documentary. 35mm/Digi Beta, 58 min + 80 min (Kinofassung/cinema version), Deutschland/Tschechien 2004/2005 .

Prof. Willy Sommerfeld ist mit 102 Jahren dienstältester aktiver Stummfilmpianist weltweit. Er hat die Anfänge des Films am Piano miterlebt. Seine Rückkehr zum stummen Kino in den 70er Jahren machte ihn deutschlandweit zur Legende. Unser Film will den "Titan der Filmgeschichte" (Ulrich Gregor) nun auch dem Publikum weltweit vorstellen.

Filmsequenzen aus bekannten, weniger bekannten und vergessenen Stummfilmen, zum Teil neu zusammengesetzt, wie auch die Texte der Lieder verbildlichen den Weg des heute letzten authentischen Stummfilmpianisten der 20er Jahre. Willy Sommerfelds unnachahmliche Stummfilmmusik, die den Zauber des frühen Kinos neu auferstehen lässt, entführt uns in die wunderbare Welt der Geburtsstunde des Kintopp. Mit dem charismatischen Protagonisten begeben wir uns auf eine unvergessliche Zeitreise ...

At the age of 100, Professor Willy Sommerfeld is the oldest practicing silent film pianist in the world. He experienced the beginnings of filmmaking on the piano. His return to silent cinema in the 70’s made him a legend throughout Germany. Our film is aimed at presenting also the "Titan of filmmaking history" (Ulrich Gregor) to the international public.

Film sequences from well-known, lesser-known and forgotten silent films, partly reconstructed, as are also the song texts, portray the life of today’s last surviving authentic silent film pianist of the 20’s. Willy Sommerfeld’s inimitable silent film music, which resurrects the magic of early cinema, lures us into the wonderful world of the hour of birth of the movies. Accompanied by the charismatic protagonist, we embark on an unforgettable journey through time ...

Buch, Regie/script, director: Ilona Ziok
Produktion/production: CV Films, Berlin, in Koproduktion mit/in co-production with: Mattifilm und Vera Vista, Prag
Produzenten/producers: Manuel Göttsching, Ilona Ziok
Koproduzentin/co-producer: Vera Lastuvkova
Kamera/camera: Wojciech Szepel
Ton/sound: Peter Domsch
Schnitt/editing: Dietmar Kraus, Ludmilla Korb-Mann
Musik/music: Willy Sommerfeld
Redaktion/commissioning editor: Bernd-Michael Fincke, NDR
Drehorte/locations: Berlin, Braunschweig, Hamburg, Lüneburg, Magdeburg, Cottbus
Drehzeit/shooting time: 2002-2003
Kinostart/cinema release: 18.5.2006
Erstausstrahlung/TV-premiere: 5.12.06, NDR-Fernsehen
Prädikat/rating: besonders wertvoll/highly commendable
Förderung/financial support: gefördert aus Mitteln der Filmförderung des NDR in Niedersachsen Produktion); MSH Schleswig-Holstein; MEDIA II; FilmFörderung Hamburg; Stiftung Kulturfonds Berlin; Eurimages; nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen (Verleih), Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein e.V., medienboard
Verleih: Horch & Guck

Ilona Ziok, in Gliwice / Polen geboren; aufgewachsen in England, Deutschland und Frankreich; Studium Film, Theater und Politik in Frankfurt / Main, New York und Moskau; lebt und arbeitet in Berlin und New York; Autorin, Regisseurin und Produzentin.

Ilona Ziok, born in Gliwice / Poland; grew up in England, Germany and France; studied Film Arts, Dramaturgy and Politics in Frankfurt / Main, New York and Moscow; lives and works in Berlin and New York; scriptwriter, director and producer.

Information:
CV Films
Fuggerstraße 24
10777 Berlin
Tel.: +49 (0)30 – 23 62 71 67
Fax: +49 (0)30 – 213 59 77
E-Mail: cvfilmsberlin@aol.com

Siehe auch: www.willysommerfeld.de/soundsofsilents.htm

Weltvertrieb/distribution:
Transit-Film GmbH
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6677
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Willy Sommerfeld, Stummfilm-Pianist

Beitragvon -sd- » 22.04.2017, 13:00

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Willy Sommerfeld
* am 11. Mai 1904 in Danzig, † am 19. Dezember 2007 in Berlin.

(Stummfilm-) Pianist.
Sommerfeld spielte bis kurz vor seinem Tod als Pianist im Stummfilm-Kino Arsenal.

Lehre zum Musiklehrer in Danzig.
Anfang 1920 Umzug nach Berlin, Studium der Komposition am Stern’schen Konservatorium.
Um sich Geld für sein Studium zu verdienen, begann er in einen Kino, damals Stummfilm,
Begleitmusik zu schaffen.

Quelle: http://www.memoria-vestri.org/tag/100jaehrige/page/84/

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6677
Registriert: 05.01.2007, 17:50


Zurück zu Herausragende SOMMERFELD(T)-Persönlichkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast