Todesopfer des KZ Flossenbürg.

SOMMERFELD(T) - Opfer der nationalsozialistischen Herrschaft.

Moderator: -sd-

Todesopfer des KZ Flossenbürg.

Beitragvon -sd- » 11.06.2014, 13:15

---------------------------------------------------------------------------------------------

Todesopfer des KZ Flossenbürg:
http://www.lorbeer-verlag.de/in-memoriam.html

u.a. Gertrud Sommerfeld.


Siehe: viewtopic.php?t=3425

---------------------------------------------------------------------------------------------

Ergänzende Hinweise zum Konzentrationslager Flossenbürg:

Anfang Mai 1938 wurde das Konzentrationslager Flossenbürg am Rande
des nördlichen Oberpfälzer Waldes als Lager für sogenannte "kriminelle"
und "asoziale" Häftlinge eröffnet. Unter diese Sammelbezeichnung fielen
"Landstreicher, Bettler, Geschlechtskranke, Prostituierte, Homosexuelle,
Alkoholiker, Psychopathen, Verkehrssünder, Querulanten und Arbeits-
bummelanten", aber auch Personen, die sich den nationalsozialistischen
Arbeitsnormen widersetzten.

Die Recherche nach Gefangenen des KZ Flossenbürg oder einem seiner
Außenlager erfolgt über die Häftlingsdatenbank im Archiv der Gedenkstätte.
Mittels der digital erschlossenen, personenbezogenen Dokumente können
über 90 Prozent der circa 100.000 Inhaftierten gefunden werden. Alle
bekannten Namen der Häftlinge sind auch in einem großen Gedenkbuch
einsehbar, das in der Ausstellung 'Konzentrationslager Flossenbürg
1938-1945' in der Gedenkstätte ausliegt.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Der Flossenbürg-Hauptprozeß war ein Kriegsverbrecherprozeß der United
States Army in der amerikanischen Besatzungszone am Militärgericht in
Dachau. Dieser Prozeß fand vom 12. Juni 1946 bis zum 22. Januar 1947
im Internierungslager Dachau statt, wo sich bis Ende April 1945 das
Konzentrationslager Dachau befunden hatte. In diesem Prozeß waren
52 Personen angeklagt, denen Kriegsverbrechen im Zusammenhang mit
dem KZ Flossenbürg und dessen Nebenlagern zur Last gelegt wurden.
Das Verfahren endete mit 40 Schuldsprüchen.

Ein Angeklagter war der SS-Obersturmführer Hermann Sommerfeld,
Leiter eines Evakuierungsmarsches
.
Hermann Sommerfeld wurde zu 15 Jahren Haftstrafe verurteilt.


Quelle: WIKIPEDIA
http://lexikon.freenet.de/Flossenb%C3%BCrg-Hauptprozess

---------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6661
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Zurück zu Shoah

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast