SOMMERFELD(T)-Nennungen in der Gauner-Kartei.

Nicht einzuordnende Fundsachen.

Moderator: -sd-

Antworten
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
Beiträge: 6916
Registriert: 05.01.2007, 17:50

SOMMERFELD(T)-Nennungen in der Gauner-Kartei.

Beitrag von -sd- » 11.07.2016, 16:31

------------------------------------------------------------------------------------------------

97057 Sommerfeld (auch Cieslarski genannt), Martin, aus Kunowo (Budzislaw),
Steckbriefgesuch aus dem Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97058 Sommerfeld, Aron Abraham, aus Danzig,
Nachweisung als Herumtreiber in Preußen im frühen 19. Jahrhundert

97059 Sommerfeld, Aron, aus Stuhm,
Steckbriefgesuch im Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97060 Sommerfeld, August, aus Schloppe,
Steckbriefgesuch aus dem Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97061 Sommerfeld, Baruch, aus Landeck,
Steckbriefgesuch im Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97062 Sommerfeld, Caroline, aus Alt-Carber-Bergen,
Steckbriefgesuch im Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97063 Sommerfeld, Johann, aus Schildberg,
Signalement als Verbrecher in Preußen im frühen 19. Jahrhundert

97064 Sommerfeld, Joseph, aus Ecklingerode,
Steckbriefgesuch im Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97065 Sommerfeld, Karl, aus Groß-Peterwitz,
Steckbriefgesuch im Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97066 Sommerfeld, Scholastica, geborene Jankowska, aus Koronowo,
Signalement als Verbrecher in Preußen im frühen 19. Jahrhundert

97067 Sommerfeldt, August, aus Schloppe,
Steckbriefgesuch im Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97068 Sommerfeldt, Auguste, aus Thorn,
Steckbriefgesuch im Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

97069 Sommerfeldt, Hugo, aus Salzwedel,
Evidenz der obrigkeitlichen Fahndungsnotation
aus dem Königlich Preußischen Regierungsbezirk Schleswig

97070 Sommerfeldt, Karl August, aus Schönberg,
Steckbriefgesuch im Königreich Preußen im 19. Jahrhundert

------------------------------------------------------------------------------------------------

Antworten

Zurück zu „Wer nix söcht, de find't ok nix !“