HUGO VON SOMMERFELD (1833-1912).

von SOMMERFELD(T)-Vorkommen sowie Verbindungen zu Personen und Familien anderen Namens. Weitere Einträge auch in der Rubrik 'Schlesien'.

Moderator: -sd-

HUGO VON SOMMERFELD (1833-1912).

Beitragvon -sd- » 21.06.2010, 09:51

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der berufliche Werdegang von Hugo von Sommerfeld (1833-1912):

1858 ReggAss. Stettin, RegR.
1872 Landesdir. Waldeck u. Bevollm. zum BundesR.
1881 RegVizepräs. Posen.
1887-99 RegPräs. Stettin.


Quelle:
Acta Borussica. Neue Folge.
'Die Protokolle des Preußischen Staatsministeriums 1817-1934/38',
herausgegeben von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften,
Band 6/II. 347/84/98v.
Georg Olms Verlag, Hildesheim, 2004. ISBN 3-487-11826-2

Siehe:
http://www.bbaw.de/bbaw/Forschung/Forsc ... /PDFBand62

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dankenswerterweise mitgeteilt von Hans-Dieter Zemke.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere familiengeschichtliche Informationen siehe:
http://forum.sommerfeldfamilien.net/viewtopic.php?t=248


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6800
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Hugo von Sommerfeld, geboren in Luxemburg.

Beitragvon -sd- » 15.09.2010, 23:55

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Hugo Theodor Karl Albert von SOMMERFELD
* 5. Januar 1833 in Luxemburg, † 27. September 1912 in Blankenburg am Harz,
war ein königlich preußischer Verwaltungsbeamter und Regierungspräsident.

Er entstammte einer ursprünglich in Schwiebus ansässigen Familie, deren
Ahnherr im Jahr 1676 in den böhmischen Adelsstand erhoben worden war,
und war der Sohn des preußischen Generalmajors Ernst von SOMMERFELD
(1795-1863) und dessen erster Ehefrau Juliane GEDSER (1800-1844).

Sommerfeld wurde 1859 Regierungsassessor in Stettin, wo er ab 1865 im
Oberpräsidium der Provinz Pommern arbeitete. Von 1872 bis 1881 war er
Landesdirektor in Waldeck-Pyrmont und Bevollmächtigter zum Bundesrat.
1881 wurde er Vizeregierungspräsident des Regierungsbezirks Posen.
Von 1887 bis 1899 war er Regierungspräsident des Regierungsbezirks Stettin.
1896 wurde er zum Wirklichen Geheimen Rat ernannt

Quelle: Wikipedia > http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_von_Sommerfeld

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
Dankenswerterweise übermittelt von Hans-Dieter Zemke.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6800
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Hugo von SOMMERFELD, Preußischer Landesdirektor.

Beitragvon -sd- » 24.03.2013, 12:22

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Karl Albert Friedrich Hugo von Sommerfeld,
1872–1881 Preußischer Landesdirektor in Waldeck-Pyrmont und Bevollmächtigter zum Bundesrat.

Quelle:
Preußische Landesdirektoren 1868–1914:
http://de.wikipedia.org/wiki/Waldeck

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dankenswerterweise übermittelt von Hans-Dieter Zemke.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6800
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Hugo von SOMMERFELD (1833-1912).

Beitragvon -sd- » 10.05.2013, 17:04

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Name: Sommerfeld, Hugo von / 1833-1912
Geburtsdatum: 05.01.1833
Geburtsort: Luxemburg
Sterbedatum: 27.09.1912
Sterbeort: Blankenberg / Saale-Orla-Kreis

Wirkungsorte: Cochem ; Koblenz
Berufe/Stellungen: Landrat
Fachgebiete: Öffentliche Verwaltung ; Politiker und historische Persönlichkeiten
Biographische Anmerkungen: Während der Abwesenheit des Cochemer Landrates Heinrich Jaeger als Landtagsabgeordneter vertrat ihn H.v.S. in Cochem, er war Regierungs-Referent beim Landratsamt in Zell u. zuletzt Regierungspräsident in Koblenz. [Daten übernommen aus: Alfons Friderichs [Hrsg.] 'Persönlichkeiten des Kreises Cochem-Zell.' Trier, Kliomedia. 2004.
ISBN 3-89890-084-3]

Quellen: Landeshauptarchiv Koblenz, Best. 441, Nr. 8101;
Horst Romeyk 'Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Rheinprovinz 1816-1945.' Düsseldorf 1994, S. 282.
Zitierlink: http://www.rlb.de/cgi-bin/wwwalleg/goor ... -&zeilen=1

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6800
Registriert: 05.01.2007, 17:50


Zurück zu von SOMMERFELD(T)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron