SOMMERFELD-Grabstätten in Groß-Gerau, Südhessen.

Ereignisorte ehemals deutsche Bürger/innen jüdischen Glaubens namens SOMMERFELD(T).

Moderator: -sd-

SOMMERFELD-Grabstätten in Groß-Gerau, Südhessen.

Beitragvon -sd- » 25.09.2009, 22:08

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Juden in Groß-Gerau. Eine lokale Spurensuche.

Gräber Groß-Gerauer Jüdinnen und Juden auf dem jüdischen Friedhof in der Theodor-Heuss-Straße

In Groß-Gerau gab es drei jüdische Friedhöfe. Der jüngste - heute noch vollständig erhalten - wurde 1841
neben dem 1937 gebauten Freibad in der Theodor-Heuss-Straße eingerichtet. Er war Beerdigungsstätte
für die achtzehn jüdischen Gemeinden im Einzugsbereich zwischen Darmstadt, Bickenbach, Mainz, Rüssels-
heim, Wiesbaden und Frankfurt. Diese Gemeinden waren dem Friedhofsverband Groß-Gerau angeschlossen.
Ab 1910 wurden dort auch Juden aus Groß-Gerau beerdigt

Das Gräber-Verzeichnis ist chronologisch geordnet.

720 ... Fanny SOMMERFELD + 8. Dezember 1918.

Kinder- und Einzelgräber:

77 .... Jenni SOMMERFELD.
118 .. Johanna SOMMERFELD + 15. August 1918.

Quelle http://www.erinnerung.org/gg/
Angelika Schleindl 'Verschwundene Nachbarn. Jüdische Gemeinden und Synagogen im Kreis Groß-Gerau.'
1990.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ergänzende Hinweise zu Groß-Gerau (Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon 1907):
Kreisstadt in der ehemaligen hessischen Provinz Starkenburg.
Hatte eine evangelische und eine kath. Kirche sowie eine Synagoge.
1900: 4.486 meist evang. Einwohner.
Benutzeravatar
-sd-
Site Admin
 
Beiträge: 6661
Registriert: 05.01.2007, 17:50

Zurück zu Jüdische Gemeinden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron